Unsinnige Vorschriften für Die Straßenzulassung in Deutschland

Diskutiere Unsinnige Vorschriften für Die Straßenzulassung in Deutschland im Rechtliche Fragen Forum im Bereich E-Scooter Forum; Hallo Leidensgenossen, Wer, wie ich, sich vor der Zulassung für E-Scooter in Deutschland ein solches Gefährt gekauft hat, kann das Ding eigentlich...
R

Ralf1105

New member
Threadstarter
Dabei seit
30 Jun 2019
Beiträge
1
Hallo Leidensgenossen,
Wer, wie ich, sich vor der Zulassung für E-Scooter in Deutschland ein solches Gefährt gekauft hat, kann das Ding eigentlich in den Müll schmeißen.
Wahrscheinlich betrifft das 95% aller derzeitigen Besitzer. Eine unsinnige Geschwindigkeitsbegrenzung auf 20 km/h, und eine Versicherungspflicht die den Versicherern einen schönen Geldsegen beschert. Warum ist diese Versicherungsprämie, 30 - 90 Euro, eigentlich so hoch, ein 10er würde doch wohl langen.

Ich besitze 2 Kugoo S1, Frauchen will ja auch fahren. Leider fährt der bis 30 km/h und Bremsen sind auch nich vorschriftsgemäß, also keine ABE. Leider ist es in Deutschland üblich alles zu überregeln.

Wie ist eure Meinung ?
 
R

Romiman

Active member
Dabei seit
18 Mai 2019
Beiträge
39
Die Illegalität war Dir ja zum Kaufzeitpunkt klar, und daran hat sich nichts geändert. (Aus dem Grund hab ich mir nach meinem 1. E-Scooter* vor 17 Jahren keinen mehr gekauft.)
Die Versicherungen kalkulieren das Risiko wie bei jeder anderen Versicherungssache.
Hier ist auch das Risiko deutlich höher (mangelnde Erfahrungswerte, labiles Fahrverhalten, keine Fahrqualifikation...), 30€ sind doch OK, für 90 würde ich es auch auf keinen Fall machen. (Da zahl ich ja für mein 60PS Roller weniger!).
*180W Bleiakkus, 250€, natürlich ohne Zulassung. Hab ich hauptsächlich auf US-Car-Treffen benutzt, doch seit ich kein US-Car mehr selbst habe, stand er nur noch herum, da man mit ihm ja eben nicht auf öffentlichen Straßen fahren durfte/darf.
 
Thema:

Unsinnige Vorschriften für Die Straßenzulassung in Deutschland

Oben