Meine Erfahrungen mit dem EPF-1 PRO und dem ePowerFun Kundensupport

Diskutiere Meine Erfahrungen mit dem EPF-1 PRO und dem ePowerFun Kundensupport im Weitere Hersteller Forum im Bereich E-Scooter Hersteller; Liebe Community, heute möchte ich einmal meine Erfahrungen mit dem EPF-1 PRO und dem Kundensupport von ePowerFun teilen! Um es vorweg zu nehmen...
M

Marv

New member
Threadstarter
Dabei seit
18 Okt 2021
Beiträge
2
Liebe Community, heute möchte ich einmal meine Erfahrungen mit dem EPF-1 PRO und dem Kundensupport von ePowerFun teilen!

Um es vorweg zu nehmen: Der EPF-1 PRO hat meine Erwartungen um Längen übertroffen!

Aber nun zum Anfang der Story:
Ich besaß zum Bestellzeitpunkt bereits einen SOFLOW SO3 Gen. 2 mit Heckmotor, 350 W Nenn- und 600 W Peakleistung. Ich suchte einen Zweitscooter mit größerem Akku und mehr Leistung. Da ich mit dem SO3 so zufrieden war, wollte ich ihn jedoch nicht verkaufen und mir einfach einen Zweitscooter zulegen, weil beide ihre Stärken und Schwächen haben und ich so immer switchen kann. :) So war der Plan.

Ich also auf die Herstellerhomepage von ePowerFun gegangen, die richtige Farbe musste her. Ein Kumpel hatte die Stealth-Version. Die gefiel mir optisch nicht. Das Schwarz war eher ein Grau und die Trittfläche war mir zu hell im Farbton. Außerdem war der mir "zu nackt" xD...keine Aufkleber dran, so schlicht gehalten. Meinem Kumpel gefiel genau das, mir aber nicht. Ich entschied mich letztendlich für meine Lieblingsfarbe: Rot. Klick, klick, klick...nun war er bestellt. Jetzt kam die für mich blödeste Phase nach einer (E Scooter)Bestellung, denn jetzt hieß es: abwarten! Und ich kann es euch sagen, das war wirklich schwer für mich! xD Ich bin von Natur aus ein extrem ungeduldiger Mensch. Ich wäre am liebsten zum Hersteller im knapp 70-80 km entfernten Wiesbaden gefahren und hätte mir das Teil direkt ab Lager abgeholt und ins Auto gepackt. xD 5 ultralange Tage vergingen. Ich schrieb 2-3 Mal mit dem Kundensupport von ePowerFun hin und her. Mein Paket stand aus mir nicht bekannten Gründen 3 Tage in Obertshausen einfach nur herum und der Lieferstatus änderte sich nicht. Der Kundensupport leistete mir immer seelischen Beistand und besänftigte mich. Es war doch wohl nichts schief gegangen mit meinem Paket? o_O.... xD
Und dann, am 5. Tag des Ausharrens und Schimpfen über DHL kam mein Schätzchen endlich! Also Handy raus, Video starten und ein Unboxing Video drehen. xD
Direkt am selben Tag noch zuvor meinen Vertrauensmann bei der Versicherung kontaktiert und einen Termin zur Zulassung vereinbart. Den Scooter zuhause ausgepackt, zusammengebaut, Zulassungspapiere genommen und kurz drauf direkt zur Versicherung marschiert. Eine Stunde später war ich wieder @home und brachte das Klebekennzeichen an. Jetzt hieß es abermals ein letztes Mal: abwarten!...Der Akku sprach zu mir, er möchte doch bitte vor der ersten Fahrt 100% vollgeladen werden.

Vor Fahrtantritt: Dann, 90 Minuten später war es so weit! Das Lämpchen am 2 Ampere Netzteil leuchtete grün! Der 11,4 Amperestunden und 417 Wattstunden große Akku sprach zu mir, er sei nun satt und gut gestärkt, es könne losgehen! Jetzt noch einen Maulschlüssel holen und die Hinterradfederung individuell einstellen. Das dauerte noch etwas, es sollte ja gründlich gemacht werden. Danach also dann warme Klamotten an, in warme Schuhe schlüpfen, Mützchen und Handschuhe überziehen und ab nach Draußen, wo mich 3 Grad und Nebel kühl begrüßten und mich in Empfang nahmen. Ich lies mich nicht abschrecken, schaltete den Scooter ein, drückte nochmal auf den Powerbutton und das Licht ging an. "WOW! OHA! IST DAS HELL!", dachte ich mir sofort. Es leuchtete extrem weit. Den Schweinwerfer konnte ich stufenlos justieren und ihn mir optimal einstellen.

Die erste Fahrt auf dem neuen Gefährt: Ich stieg auf den Scooter, stieß mich minimalst und ohne Kraft von der Straße ab und da rollte der EPF-1 PRO schon los. Er hat gerade mal eine Antrittsgeschwindigkeit von 3 km/h, mega! Ehe ich mich versah war ich dann auch schon auf die 22 km/h beschleunigt worden...sanft, leise, jedoch mich ordentlich Druck und Schubkraft (bzw. eher Zugkraft, da Frontmotor) dahinter. Ich hatte während der Fahrt die ganze Zeit die Performance meines SOFLOW SO3's im Kopf und verglich natürlich akribisch. Ich erwartete von dem 480W Frontmotor des EPF-1 PRO nicht allzu viel, war ich doch zuvor so angetan vom anzugstarken 350 W Motor vom SO3...Aber meine Erwartungen an den Frontmotor wurden gnadenlos übertroffen! Es dauerte nicht lang, als ich beim Bezwingen von Steigungen bemerkte, dass das BMS (Batterie-Management-System) die Leistungsabgabe optimal regulierte. Ein echt ausgeklügeltes System und ein exzellenter Controller steuerten meinen EPF-1 PRO und ließen ihn sanft und ruhig über den Asphalt gleiten. Ich war begeistert! Zusätzlich signalisierten mir orangene Balken im Display, wie aktuell die Leistungsabgabe ist. Beim Bremsvorgang, unabhängig davon ob ich die klassische hinten sitzende Scheibenbremse zu meiner Rechten oder den elektromagnetischen Daumenbremshebel zu meiner Linken betätigte, zeigten mir Balken im Display den Grad der Rekuperation an. Das fand ich echt smart! Das ausgeklügelte System regelte an allen Punkten meiner Strecke perfekt die Leistungsabgabe und verschaffte mir ein optimales Fahrterlebnis. Der Bremsvorgang lies mich durch die geniale Hobbywing-Technologie jedes Mal in Schwärmereien verfallen. So supersoft und gut dosierbar konnte mich mit meinem SO3 nicht bremsen. Zu keinem Zeitpunkt der Fahrt fühlte ich mich unsicher. Das war beim SO3 komplett anders. Waren doch die Bremsen des SO3 sehr ruppig und aggressiv, sodass ruckelfreies Bremsen ein Ding der Unmöglichkeit darstellte. Auch die Gasannahme war beim EPF einfach nur rund und soft, kein einziger Ruckler. Da hat ePowerFun wahrhaftig ein tolles Gefährt auf den Makrtgebracht. Hobbywing-Technologie ist einfach die Königsdisziplin, nicht umsonst ist diese Technologie mehrfach WM-Sieger in verschiedensten Elektromobilitätsbereichen. Einfach eine smarte und bewährte Technologie. Ich konnte mit dem EPF jede Steigung mühelos bezwingen und das sogar im Schnitt 5 km/h schneller als mit dem SO3. Der Frontmotor hat mich echt beeindruckt und ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Ich habe ihn vollends unterschätzt. Auch die Honeycomb-Bereifung in Kombination mit der Hinterradfederung ergaben eine perfekte Synergie. Ist die Federung optimal aufs Fahrergewischt und auf die Wünsche eingestellt, federt sie rigoros alle Unebenheiten hervorragend weg und auch das Hinunterfahren von Bordsteinen stellt überhaupt kein Problem dar. Die Luftkammern in der Honeycomb-Bereifung federn Unebenheiten ebenfalls spürbar ab und sorgen für einen tollen, ruhigen Fahrkomfort. Das Fahrerlebnis mit dem EPF-1 PRO im Vergleich zu meinem SOFLOW SO3 steht in keinem Verhältnis. Ich wurde kein einziges Mal durchgeschüttelt. Ich hab mich nicht einmal wie auf einer Rüttelplatte gefühlt, wie beim SO3. Der Anzug und Durchzug beim Beschleunigen des EPF ist ausgezeichnet. Der SO3 mit dem Heckmotor hat nur minimals mehr Beschleunigungsdruck. Dafür dass wir es hier mit einem Frontmotor, der jedoch überaus leistungsstark ist mit seinen 480 W Nennleistung, zu tun haben, ist die Beschleunigung exzellent. Auch bis der Scooter seine Endgeschwindigkeit von ausnahmslos immer 22 km/h auf der Geraden erreicht, vergehen nur ein paar Sekunden. Und selbst an Steigungen, regelt der Controller und das BMS so gut die Leistungsabgabe, dass ich selbst da mit 20 km/h hochkomme! Manchmal kann ich es kaum glauben, wenn ich bei Steigungen auf das Display schaue, was mir da für eine Geschwindigkeit angezeigt wird. Auch Messungen mit dem GPS ergaben, dass der Tacho überaus genau die Geschwindigkeit anzeigt. Die Lenkerhöhe ist auch perfekt. Ein schön hoher Lenker, tolle Griffstücke, ergonomisch und anschmiegsam im Design. Auf dem Trittbrett finden meine Füße viel Platz. Es ist schön breit. Das angebrachte Griptape verschweißt meine Füße quasi mit dem Trittbrett und zu keinem Zeitpunkt ist ein Wegrutschen möglich, egal ob das Trittbrett nass oder trocken ist. Auch bei nasser Fahrbahn kleben die Reifen förmlich auf der Straße und drehen nicht durch. Der Hersteller hat hier echt auf eine gute Gummimischung gesetzt. Fahrmodi gibt es beim EPF-1 PRO nicht. Dafür lässt sich mittels der zugehörigen App die Geschwindigkeit stufenlos von 6-20 km/h einstellen. In der App werden viele Daten angezeigt. Liebhaber die genau wissen wollen was abgeht in der Kiste, kommen hier auf ihre Kosten.

Fazit: Der EPF-1 PRO ist absolut jeden Cent wert. Für knapp über 600 € bekommt man hier meiner Meinung nach eines der besten, wenn nicht sogar denbesten E Scooter auf dem Markt in diesem Preissegment. Die tolle Reichweite mit bis zu 40-45 km ist ideal für Touren, ohne sich groß Gedanken machen zu müssen ob man denn auch wieder nach Hause kommt ohne schieben zu müssen. Um Steigungen auf der Tour muss man sich keine Gedanken machen, wenn man nicht gerade die Alpen erklimmen will. Bei Bodenunebenheiten muss man nicht vorher abbremsen und bei Bergabfahrten erreicht der Scooter über 35 km/h im Leerlauf ohne dass man sich zu irgendeinem Zeitpunkt unsicher fühlt. Die tolle Hobbywing-Technologie bremst den Scooter butterweich und dennoch kraftvoll und sicher ab. Ich gebe diesem Gefährt 10 von 10 Punkten und finde als Kritikpunkt nur einen kleinen marginalen, nämlich dass die Lenkstange im Winkel ziemlich weit nach hinten steht. Dadurch ist man mehr oder weniger gezwungen immer im hinteren Teil der Trittfläche zu stehen, was jedoch aufgrund der dort drunter vorhandenen Federung wiederum Sinn macht, damit diese auch gut arbeiten kann. Der Scooter ist einfach durch und durch durchdacht, hier hat man sich echt Gedanken gemacht. Die Verarbeitung lässt nichts zu Wünschen übrig und das Design ist top. Ein großer Scooter, für kleinere Fahrer eher weniger geeignet. Das Gewicht ist nicht zu hoch, er lässt sich gut mit einer Hand tragen. Der Klappmechanismus ist zusätzlich justierbar in der Anzugstärke und macht einen soliden robusten Eindruck. Beim Fahren klappert und knarzt es nirgendwo. Das hintere Schutzblech ist durch die angebrachten Streben bombenfest. Volle Kaufempfehlung von mir! *_* Der Kundensupport antwortet ausführlich und schnell in bestem Deutsch binnen 12-max. 24 Stunden.
 
Thema:

Meine Erfahrungen mit dem EPF-1 PRO und dem ePowerFun Kundensupport

Meine Erfahrungen mit dem EPF-1 PRO und dem ePowerFun Kundensupport - Ähnliche Themen

  • ePowerFun Erfahrungen

    ePowerFun Erfahrungen: Meine Frau und ich hatten vor kurzem jeder einen ePf1 bestellt. Hatten damit einige Ausflüge gemacht... Fazit: Gute Verarbeitung, flotter Motor...
  • Erfahrungen mit CITY BLITZ CB079SZ FLASH

    Erfahrungen mit CITY BLITZ CB079SZ FLASH: Hallo liebes E-Scooter Forum, ich heiße Martin, komme aus dem Umkreis von München und interessiere mich für den oben genannten E-Scooter. Mir...
  • Hilfe bei der Einstufung meines scooters.

    Hilfe bei der Einstufung meines scooters.: Hallo erstmal, ich habe direkt eine Frage zu einem Scooter. Ich habe ein Scooter und bin mir nicht sicher ob mein Neffe diesen fahren darf. Es...
  • Erfahrungen mit dem eflux street 20

    Erfahrungen mit dem eflux street 20: Hat jemand Erfahrung mit dem eflux street 20 ??? ( Beabsichtigte nämlich diesen Scooter zu holen )
  • UNU storniert meine Bestellung

    UNU storniert meine Bestellung: Ich habe Ende Februar einen UNU Scooter bestellt. Die Lieferzeit sollte einige Wochen dauern, möglicherweise einen Monat. Nach knapp zwei Wochen...
  • Ähnliche Themen

    • ePowerFun Erfahrungen

      ePowerFun Erfahrungen: Meine Frau und ich hatten vor kurzem jeder einen ePf1 bestellt. Hatten damit einige Ausflüge gemacht... Fazit: Gute Verarbeitung, flotter Motor...
    • Erfahrungen mit CITY BLITZ CB079SZ FLASH

      Erfahrungen mit CITY BLITZ CB079SZ FLASH: Hallo liebes E-Scooter Forum, ich heiße Martin, komme aus dem Umkreis von München und interessiere mich für den oben genannten E-Scooter. Mir...
    • Hilfe bei der Einstufung meines scooters.

      Hilfe bei der Einstufung meines scooters.: Hallo erstmal, ich habe direkt eine Frage zu einem Scooter. Ich habe ein Scooter und bin mir nicht sicher ob mein Neffe diesen fahren darf. Es...
    • Erfahrungen mit dem eflux street 20

      Erfahrungen mit dem eflux street 20: Hat jemand Erfahrung mit dem eflux street 20 ??? ( Beabsichtigte nämlich diesen Scooter zu holen )
    • UNU storniert meine Bestellung

      UNU storniert meine Bestellung: Ich habe Ende Februar einen UNU Scooter bestellt. Die Lieferzeit sollte einige Wochen dauern, möglicherweise einen Monat. Nach knapp zwei Wochen...
    Oben